Zurück zur Hauptseite Meine Gedichte 1987-1992

Unbekannt II


Du Traum
in meiner klagevollen Phantasie
Du Blitz
in meinem dunklen Abgrund
Mit deinen rehbraunen Knopfaugen
leuchtest Du
mit schmerzhafter Intensität
und blendest in meine Seele
die bis zur Abhängigkeit
Dein Licht zu spiegeln versucht
Das schweben Deines Blickes
potenziert sich zu nacktem Verlangen
schmerzend, geklammert
Dein wehendes Haar,
engumhülltes, treibendes
verstärkt in Deinen Hüften
- Blitzen! -
Dein feines Lächeln
In Deinen Augen sich Sehnsucht spiegelt,
Dein Blick,
der meine Sehnsucht verschlingt
die Hände an deinem Leib
In großen Augen gehetzte Verkommenheit
- und : Blitzen !! -
Verlange mein
In wilden Träumen
Dein Herz erweichend
Nur einen Gedanken
in verzweifelter Hoffnung
Nur eine Hoffnung
für Dein Gesicht

    und herrschend, bestrebend, komplexes Verlangen
    Auf traurigem Boden versuchter Vision
    und zeitlicher Fortschritt mit trostlosem Bangen
    Wo bleibt Deine Hand, Dein freudiger Lohn
In Dir versteckt
meine Traüme lagern
In Dir verloren
mein Leben Quält.


Buggi 3/8/92