Zurück zur Hauptseite Meine Gedichte 1987-1992

Unbekannt


Gebe mir,
und sterbe
Leide mit
denn Du bist Rot
Gebe mich
der eskalierenden Tötung
Verschmerze mich
und mein gezwungenes Leid
Bitte !
Mein Leben weint
Dir gelebt
und eingeschlagen
Lade meine Verzweiflung,
und blicke in mich,
und schaue mir Hohn
blitze
mich steigernd
Dein wogendes Klagen,
Dein stellendes Sagen
Dann klage mein Brustbein
und gebe mir Frieden
Versuche Dich im Exzess
und schreie
meine Enttäuschung hinaus
Zerrissenes Sprechen
und Tod ohne Abschied
Verfolge mein Herz
und sieh meinen Wahn
Besuch meine Hoffnung
Lebe
und scherbe in mir
Spreche Dein Gift
des Erinnerns verzollt
Verlebe mich,
dann bist Du der Traum
und klagen Dich trocken
und klagen ich an
und mein die Verzweiflung
der lastenden lang
Denn Dir meine Seele
verloren scheint
Du bist die Erfüllung
des Nerves mir weint


Buggi 18/10/90