Zurück zur Hauptseite Meine Gedichte 1987-1992

Depression I


Ich sehe in die Luft
Eine Wolke
erfüllt
mit schwarzem, wallendem Vakuum
überschwemmt mich
mit der Einöde einer Wüste
zu grauem Nebel
Die Welt fliegt als Seifenblase davon
und zerplatzt zu Nichts
Graue Schauer
ohne Konturen
Ein dunkler Tag
in Regen gehüllt
Das Plätschern von tausend Tränen
dröhnt in mir
Ich bin blind
und taste nach dem Boden
den es nicht mehr gibt
Ich suche nach den Wänden
dieses Lochs
Doch sie zerfließen
zu Schmerz
Ich schreie
doch ich höre nur Seufzen
Ich schließe die Augen
und sehe Wahnsinn
Ich baue mir eine Mauer um mich
gegen den Tag
Die verlorene Zukunft
doch sie verformt sich
zu einer Seifenblase
die bald davonfliegt
und zerplatzen wird
zu Nichts

Buggi 24/3/89